Kategorie:


Autor: FolterKnecht Verfasst am 12. 12. 2016
EVE Online
EVE ONLINE WIRD NACH 13 JAHREN FREE TO PLAY

EVE Online wird seit 13 Jahren von einer großen und eingefleischten Community gespielt. Dabei hat das MMO immer auf ein Abo-Modell gesetzt, bis jetzt. Denn ab November 2016 wird der Titel Free to Play.

Das System gleicht der Gratisversion von World of Warcraft. Hier gibt es eine Starter Edition, die ihr umsonst spielen könnt. Allerdings dürft ihr eure Avatare zum Beispiel nur bis Level 20 trainieren.

In EVE Online habt ihr als Gratis-Spieler nicht Zugang zu allen Skills und könnt auch nicht jedes Raumschiff fliegen. Ihr sollt das MMO aber auch so ohne große Einschränkungen komplett spielen können.

Selbst in der Hintergrundgeschichte wird das System etabliert und logisch erklärt. Wissenschaftler im EVE Universum haben das Klonen perfektioniert, weswegen jeder einen Klon übernehmen kann.

Diese "Alpha Klone" sind nichts anderes als Free to Play-Spieler. Alle Abo-Kunden gelten als "Omega Klone" und behalten alle ihre Freiheiten und Möglichkeiten bei.

Das Universum von Eve Online befand sich Anfang 2016 in einem neuen Krieg, der die bisherigen Herrschaftsverhältnisse auf den Kopf zu stellen scheint.




EVE Online: 10.000$ Todesstern gegen 6000 Spieler




In EVE Online finden immer wieder spektakuläre Schlachten statt, die sogar tatsächlich Auswirkungen auf die Spieler haben können. Denn die Materialschlachten kosten indirekt bares Geld.

Am 4. Dezember kam es bei M-OEE8 zu einer Schlacht, an der sich rund 4.400 Raumschiffe beteiligten. Im Grunde geht es darum, dass die Pandemic Legion und die Northern Coalition gegen den Circle of Two kämpfen. Im Sonnensystem besitzt der Circle of Two einen sogenannten Keepstar, eine gewaltige Raumstation, deren Herstellung rund 10.000 US-Dollar kostet – wenn man denn die Ingamewährung in reales Geld umrechnet.

Da Circle of Two damit den Anspruch auf das System stellte, ging dies der Pandemic Legion und der Northern Coalition gegen den Strich, was zur Schlacht führte.



In EVE Online finden immer wieder spektakuläre Schlachten statt, die sogar tatsächlich Auswirkungen auf die Spieler haben können. Denn die Materialschlachten kosten indirekt bares Geld.

Am 4. Dezember kam es bei M-OEE8 zu einer Schlacht, an der sich rund 4.400 Raumschiffe beteiligten. Im Grunde geht es darum, dass die Pandemic Legion und die Northern Coalition gegen den Circle of Two kämpfen. Im Sonnensystem besitzt der Circle of Two einen sogenannten Keepstar, eine gewaltige Raumstation, deren Herstellung rund 10.000 US-Dollar kostet – wenn man denn die Ingamewährung in reales Geld umrechnet.

Da Circle of Two damit den Anspruch auf das System stellte, ging dies der Pandemic Legion und der Northern Coalition gegen den Strich, was zur Schlacht führte.

EVE OnlineDer Todesstern wehrt sich tapfer

Circle of Two war unterlegen, obwohl ihr Keepstar ähnlich dem Todesstern aus Star Wars mit einer großen Vernichtungswaffe ausgestattet war, welche ganze Geschwader von Schiffen zerstören konnte. Innerhalb weniger Minuten waren viele Raumschiffe vernichtet.

Der „Schaden“ beläuft sich Schätzungen zufolge aktuell auf rund 7.000 Dollar. Doch die Schlacht ist noch nicht vorbei. Da es nur zu bestimmten Zeiten möglich ist, einen Keepstar anzugreifen, müssen die Gefechte bis zum kommenden Samstag ruhen.

Revanche folgt

Dies gibt Circle of Two genug Zeit, die Wunden zu lecken und sich auf eine Revanche einzustellen. Allerdings schätzen Spieler, dass es an diesem Samstag zum ersten Mal in der Geschichte von EVE Online dazu kommen wird, dass ein Keepstar sein Ende sieht. Dies ist ein historisches Ereignis und wird in die Geschichte des Spiels als „Battle at the M-O Keepstar“ eingehen.

Die Schlacht war im Übrigen so gewaltig, dass es zu massiver Verlangsamung kam. Bei EVE wird das Geschehen umsolanger, je mehr Spieler daran beteiligt sind. Man nennt das Time Dillation. Einige glauben, dass der Keepstar in der vergangenen Schlacht nur aufgrund dieser Anti-Lag-Maßnahmen Schaden nehmen konnte. Wie der Krieg ausgeht, das erfahren wir am Samstag.



QUELLEN
http://de.ign.com/
http://mein-mmo.de/




Drucken