Kategorie: Allgemein_news Allgemein_news


Autor: pantau Verfasst am 07. 09. 2013
Ghosts – Das Ende des Quickscopens?
Zu den gängigsten Beschimpfungen auf dem Online-Schlachtfeld gehört das „HS Noob“ oder ein saftiges „OMG QS!“, meist von einem in Gräsern gekleideten Spieler ausgesprochen, der klingende Namen wie xXEliteSnaipahHDXx trägt. Die „Kunst“ des Quickscopens hat sich zu einer eigenständigen Spielweise entwickelt, die besonders auf Youtube & Co. in zig Videos festgehalten wurde. Diese Tradition könnte in Ghosts ein Ende haben, denn das Quickscopen wird nicht mehr so sein, wie es einmal war.

Mark Rubin von Infinity Ward hat über Twitlonger ein Statement veröffentlicht, das sich auf die neue Marksman Klasse bezieht und am Rande erwähnt, dass die Waffen ein Quickscopen nicht mehr zulassen werden – zumindest nicht so, wie die Gemeinde der Hardcore-Sniper es gewohnt war. Eine kleine Erklärung, was dieses ominöse QS aka Quickscopen eigentlich ist und wer sich hinter einem HS-Noob versteckt, wird in dieser News ein wenig näher beleuchte.

Zitat von »Mark Rubin @ twitlonger«
Update/Klarstellung zu den Scharfschützengewehren:

Einer der Bereiche der sehr viel Liebe in Call of Duty: Ghosts erhält ist das Scharfschützengewehr. Durch das Erschaffen der Marksman-Klasse waren wir in der Lage die Sniper-Klasse auf wirklich starke hochkalibrige Waffensysteme zu fokussieren. Wir denken – und viele der Pro-Spieler die bereits gespielt haben werden dem zustimmen – dass das Snipern noch nie besser war.

Die Änderungen die wir gemacht haben wie das duale Render-Scope und der erhöhte Schaden machen den Sniper zu einer wirklich wettbewerbsfähigen Klasse. Wir haben außerdem einiges in das Kartendesign investiert (Sichtlinien und Deckung) um sicherzustellen, dass alle Klassen brauchbar und wirksam sind. Sowohl die Nahkampf- als auch die Fernkampfwaffen werden auf ein und derselben Karte effektiv sein.

Allerdings haben bei der Überarbeitung der Sniper-Gewehre einige Aspekte wie das Sway-Timing (das Schwanken der Waffe) die Art und Weise wie die Scharfschützengewehre funktionieren verändert, wovon auch das traditionelle „Quick-Scoping“ betroffen ist. Wurde es komplett entfernt? Vielleicht. Es wird jedenfalls nicht mehr auf die Art benutzbar sein, wie es einst war. Ich kann es kaum erwarten, dass ihr Sniper dort draußen diese neuen Scharfschützengewehre in die Hand bekommt und sie selbst ausprobieren könnt.

Wir sehen uns ingame!
-Mark
Quelle:4players.de

Drucken