Bild
BildCall of Duty: Modern Warf...
BildBattlefield 5
BildPUBG
BildEVE Online
BildSTEAM NEWS
  » Dark Logo für Steam 83 | 279
  » Black Tomato 44 | 169
  » Dark Code TS³ 36 | 75
  » nvidia Grafikkartentreiber 3 | 14
  » ATI Grafikkartentreiber 2 | 5
  » Grafikktreiber Nvidia 2 | 5


    Regist
  Anti Cheat  
 

 
 
  Menü  
  Home Regeln Gbook Link us Fight us Clan Server History Kontakt  
 
  Member Box  
   
 
  Shoutbox  
 
Zum Posten
Bitte Einloggen!
OG Uwe:
08.08.20 - 20:58 Uhr
Bernd ist doof cool
Dorerz:
20.07.20 - 12:29 Uhr
Danke euch
Jopi Heesters:
20.07.20 - 11:12 Uhr
allees gute zum geburtstag auch von mir extra noch per whats app
OG Uwe:
20.07.20 - 09:24 Uhr
Dorerz Alles Gute zum Geburtstagcool mein Lieber
OG Uwe:
05.07.20 - 12:29 Uhr
Juhuu
Jopi Heesters:
29.06.20 - 07:44 Uhr
Mmmmhhh
Archiv
 
 
  News  
 
Bestätigt: Hybridsystem mit dedizierten Servern und Peer 2 Peer
Nachricht
Allgemein_news
Dass es dedizierte Server in Call of Duty: Ghosts geben wird, ist spätestens seit der gamescom bekannt. Zunächst erst überraschend für die kommende Xbox-One bestätigt, wurde dies etwas später auch für den PC bekannt gegeben, was für helle Freude unter den zukünftigen Spielern sorgte. Allerdings gab es zu den übrigen Plattformen bislang keinerlei Information, ob auch hier Server kommen werden. Nun - vier Wochen vor Release von Ghosts - lässt Mark Rubin die Katze aus dem Sack. Doch das Jubeln könnte manchem nun im Halse stecken bleiben, denn Ghosts wird nicht nur dedizierte Server, sondern auch das altbekannte Peer 2 Peer System mitbringen - und das für alle Plattformen.

In einer längeren Nachricht über Twitlonger hat Infinity Ward's Chef Mark Rubin Details zu den Servern, zur Verbindung und dem kommenden Online-Erlebnis bekannt gegeben. Hier bestätigt er, dass es dedizierte Server für die aktuelle Generation, die kommende Generation und den PC geben wird - allerdings mit Einschränkungen, wie aufmerksame Leser bald feststellen werden.
Hier zunächst die Original-Meldung von Mark Rubin:
Zitat von »Mark Rubin @ twitlonger«
GHOSTS ONLINE CONNECTIVITY-UPDATE: Ich möchte euch ein schnelles Update dazu geben, was bislang an Arbeit investiert wurde um das Online-Erlebnis für jeden zu verbessern. Wir haben bereits dedizierte Server als Teil des Gesamtplans zur Verbesserung der Konnektivität erwähnt. Dedizierte Server werden für die Current-Gen, die Next-Gen und die PC Version von Ghosts verwendet. Und um sicherzustellen dass Spieler die bestmögliche Erfahrung haben unabhängig von Plattform, Lage oder Verbindung, wird Ghosts ein Hybrid-System von dedizierten Servern und Listen Servern verwenden. Also egal wo du dich befindest, das Spiel wird immer versuchen dir die bestmögliche Online-Performance zu geben. Es gibt außerdem eine großartige neue Technik im Matchmaking-System die Spieler in Matches hineinbringen wird, welche die insgesamt beste Verbindungsqualität für sie bietet. Das sind nur einige der Dinge die in Call of Duty: Ghosts enthalten sind damit Spieler ein großartiges Online-Erlebnis haben. Ich kann es nicht erwarten euch alle online zu sehen.
Doch halt: So einige unter euch kennen mittlerweile die Marketing-Politik vor Release eines Call of Duty-Titels. So gibt es selten eine Meldung ohne Haken. Wer Rubins Tweet aufmerksam liest, dem sollte der folgende Satz ins Gesicht springen:

Um sicherzustellen dass Spieler die bestmögliche Erfahrung haben unabhängig von Plattform, Lage oder Verbindung, wird Ghosts ein Hybrid-System von dedizierten Servern und Listen Servern verwenden.

Das bedeutet im Klartext: Ghosts wird eine Kombination aus dedizierten Servern und Peer 2 Peer System verwenden, das heißt man könnte unter Umständen wieder in einer Lobby landen, die von einem Spieler auf seinem Rechner gehostet wird – nichts anderes sind Listen Server. Rubin erklärt dies mit der Notwendigkeit, Spielern dadurch ein besseres Online-Erlebnis zu ermöglichen wenn die dedizierten Server weiter entfernt sind oder eine nicht so gute Verbindung bieten:
Rubin vergisst hier offenbar die Tatsache, dass Rechenzentren weltweit verfügbar und in der Regel über eine bessere „Konnektivität“ in das globale Netzwerk verfügen als jeder Spieler-Rechner im Universum. Ein solches „Hybridsystem“, bei dem die Spieler vermutlich nicht einmal wissen ob sie nun auf einem echten Server oder beim Nachbarn nebenan verbunden sind, gibt Publisher und Entwickler aber natürlich einiges an Argumenten an die Hand, um die dazu erforderlichen Server-Ressourcen nicht in vollem Umfang bieten zu müssen. So dürften die wenigen verfügbaren Server dann aus Spielersicht vermutlich in einem anderen Kontinent stehen oder mit 18 Spielern in der Lobby an ihrer Belastungsgrenze angelangt sein - der Sarkasmus an dieser Stelle sei dem Autor bitte verziehen.
Dennoch behauptet Mark Rubin weiterhin auf Nachfrage via Twitter, dass das Matchmaking auf dedizierten Servern laufen wird:
Doch schreibt er hier nicht, auf welche Plattform er sich bezieht und ob diese das Hybridsystem ebenfalls nutzen wird. Dazu garniert er seine Aussagen mit Versprechungen für die Zeit nach Release, die erfahrungsgemäß den Webspace nicht wert sind auf dem sie gepostet werden. Serverbrowser? Mietbare Server? Ein Traum für den CoD-Fan, der irgendwann später von IW erfüllt werden soll. Ach ja, auch Modtools könnten noch kommen, so Rubin:
Die Ansage, dass „Mod-Tools bereits in der Entwicklung seien“ dient hier nur einem Ziel: der bitteren Pille ein wenig Zucker verleihen. Doch natürlich kann erst nach Release wirklich beurteilt werden, wie dieses ominöse Hybrid-System tatsächlich gestaltet ist und wie es funktionieren wird.
Nach alledem bleibt aktuell nur festzuhalten: Viele von uns dachten, da muss doch noch was kommen – klingt doch alles viel zu gut um wahr zu sein. Und jetzt ist er da, der große Haken. Ist er gut oder schlecht für uns Spieler? Das muss am Ende jeder für sich entscheiden. Dennoch bleibt es mal wieder ein klassisches Beispiel für die wunderbare Welt der Informationspolitik rund um einen neuen Call of Duty Titel – same procedure as last year James!Quelle callofduty.4players

«zurück
Kommentare für Bestätigt: Hybridsystem mit dedizierten Servern und Peer 2 Peer
# 1 von OG Uwe
Dann sollen sie das Spiel da veröffentlichen wo nie die Sonne scheint.............


« zurück
 
  Online  
 
offline 0 User

offline Dorerz
offline Stoneman
offline OG Uwe
offline Hoschi
offline Kleinergermane

online 2 Gäste
 
 
  Info Box  
 
Training Lastwars

Besucher:
Heute:124
Gestern:150
Online:5
Gesamt:601641

Aktivität:
Gbook Einträge:0
Forum Posts:1650
Forum Threads:202

Mitglieder:

46
- Männliche: 44
- Weibliche: 2
- ohne Angabe: 2

  15.06.19 (M-38) TheWalkingTank
  02.04.19 (W-30) Calli-gula
  02.01.18 (M-22) Bedges1998
 
 
Online